Anhänger Silberanhänger Kettenanhänger  Frauen WM  Krystall Halskette & Ohrringe "Hellblau"   Sommerspil  JOBO Damen Armbanduhr Quarz Analog Titan (Weiß / silberfarben)  Jacks or Better  Einhänger Charm Herz  Sportuhr mit Farb-LED (Schwarz)

 


Blog von Sera2012

Seiten:  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  94  |  »  |  Letzte
von Sera2012 am 27. Juni 2019 05:15 Uhr  ·  Kommentare: 0

Heute ein Gedicht von:

- Joachim Ringelnatz 1883-1934 -
Sommerfrische
Zupf dir ein Wölkchen aus dem Wolkenweiss,
Das durch den sonnigen Himmel schreitet.
Und schmücke den Hut, der dich begleitet,
Mit einem grünen Reis.

 

Verstecke dich faul in der Fülle der Gräser.
Weil's wohltut, weil's frommt.
Und bist du ein Mundharmonikabläser
Und hast eine bei dir, dann spiel, was dir kommt.

von Sera2012 am 26. Juni 2019 03:54 Uhr  ·  Kommentare: 0

Heute ein Gedicht von:
- Christian Friedrich Hebbel 1813-1863
Das Kind am Brunnen
Frau Amme, Frau Amme, das Kind ist erwacht!
Doch die liegt ruhig im Schlafe.
Die Vöglein zwitschern, die Sonne lacht,
Am Hügel weiden die Schafe.

 

Frau Amme, Frau Amme, das Kind steht auf,
Es wagt sich weiter und weiter!
Hinab zum Brunnen nimmt es den Lauf,
Da stehen Blumen und Kräuter.

von Sera2012 am 25. Juni 2019 05:47 Uhr  ·  Kommentare: 0

Wie freu'ich mich der Sommerwonne!

(Hoffmann von Fallersleben)

 

Wie freu'ich mich der Sommerwonne,
Des frischen Grüns in Feld und Wald,
Wenn's lebt und webt im Glanz der Sonne
Und wenn's von allen Zweigen schallt!

Ich möchte jedes Blümchen fragen:
Hast du nicht einen Gruß für mich?
Ich möchte jedem Vogel sagen:
Sing, Vöglein, sing und freue dich!

Die Welt ist mein, ich fühl es wieder:
<...

von Sera2012 am 24. Juni 2019 12:24 Uhr  ·  Kommentare: 0

ein Gedicht von - August Heinrich Hoffmann von Fallersleben 1798-1874
Der Sommer, der Sommer,
Das ist die schönste Zeit:
Wir ziehen in die Wälder
Und durch die Au'n und Felder
Voll Lust und Fröhlichkeit.

Der Sommer, der Sommer,
Der schenkt uns Freuden viel:
Wir jagen dann und springen
Nach bunten Schmetterlingen
Und spielen manches Spiel.

Der Sommer, de...

von Sera2012 am 23. Juni 2019 07:26 Uhr  ·  Kommentare: 0

Herr Sommer und Frau Sonne

Anita Menger

Der Sommer ist ein fescher Mann
drum liebt ihn auch die Sonne.
Sie zeigt ihm gern was sie so kann
und strahlt ihn an mit Wonne.

Doch heute da vergisst sie sich
zeigt heiß ihm die Gefühle.
Er ruft die Wolken: Rettet mich,
verschafft mir etwas Kühle.

Da ziehen dunkle Wolken auf
vermindern so die Hitze.
<...

von Sera2012 am 22. Juni 2019 06:21 Uhr  ·  Kommentare: 0

An den Sommer

von: Anita Menger

„Oh Sommer wann fängst du denn an?"
hörst du uns alle fragen.
Weil er dich nicht erwarten kann
beginnt der Mensch zu klagen.

So gehst du also an dein Werk,
bringst warme Sonnentage.
Doch kaum kommst du so recht in Fahrt
erreicht dich neue Klage.

„Oh weh, so schwül und drückend heiß,
jetzt treibst du´s auf die Spitze!"

von Sera2012 am 21. Juni 2019 05:04 Uhr  ·  Kommentare: 0

ich hoffe du hattest ein schönes Sonnwendfeuer –

man nennt es auch Johannisfeuer.
laut Kalender soll ja jetzt der Sommer erst anfangen....
man bedenke dass jedoch ab heute die Tage wieder kürzer werden...
hierzu nun ein Gedicht von
LUDWIG UHLAND
Nun die Sonne soll vollenden
ihre längste, schönste Bahn,
wie sie zögert sich zu wenden
nach dem stillen Ozean!
Ihrer Göttin Jugendneige
von Sera2012 am 20. Juni 2019 06:55 Uhr  ·  Kommentare: 0

Bleibe immer selber menschlich

Das ist nicht selbstverständlich,
lasse dich nicht verbiegen
mancher möchte dich unterkriegen.
Nicht jeder meint es gut mit dir;
Meide sie und sei auf der Hut;
du wirst sie bald erkennen.
von ihnen musst du dich trennen.
Halte dich und deine Seele rein;
Sonst bist du bald allein
lasse dich von niemand kaufen.,
musst sonst vor dir selb...
von Sera2012 am 19. Juni 2019 04:48 Uhr  ·  Kommentare: 0

Heute ein Gedicht von Ludwig Strunz

So wohlig warm die Sonne scheint
Vom Himmel blau und weiß
Kein trübes Wölkchen Regen weint
Es ist heut ganz schön heiß.

 

So zeigt der Sommer sich nun endlich
Gewartet haben wir lang auf ihn
Auch wenn die Hitze ist befremdlich
Und uns so manchmal zwingt auf Knien.

Die Wärme lasst uns still genießen
Auf lebt der Geist voll Lebenslust

von Sera2012 am 18. Juni 2019 03:52 Uhr  ·  Kommentare: 0

Das Hoffen darf niemals enden

Hoffen ist ein Licht in der Not,
ist immer da und geht niemals tot.
Man braucht nur an Hoffnung denken,
dann wird sich das Leben alleine lenken.

Wenn man nicht hofft, ist man verloren,
Hoffnung wird täglich neu geboren.
Keine Angst vor Hoffnung zu haben,
das sind wichtige Lebensaufgaben.

Nicht das große Weltgeschehen
sorgt für unser Wohlergehen,

Seiten:  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  94  |  »  |  Letzte